Start Distanzreiten

Distanzreiten

Mehr Informationen über den TeamCup Bayern findet ihr unter Teamcup Bayern 2014 - Endurance-Riding in Bayern.

Hier gibt es auch viele nützliche Auskünfte über den Distanzsport, Bekanntmachungen der aktuellen Ritte in Bayern und zahlreiche interessante Berichte und Bilder.



Dienstag, den 15. Oktober 2019 um 10:55 Uhr

Endurance Festival Bavaria - Buch 12.10.2019 - 60 Kilometer

Bei strahlendem Sonnenschein sind wir Freitag Nachmittag in Buch angereist. Wir haben gemütlich das Paddock und unsere Schlafmöglichkeiten aufgebaut. Anschließend sind wir zur Voruntersuchung gegangen - die Dash mit Bestnoten bestanden hat. Den Abend haben wir mit der Vorbesprechung und dem Abendessen ausklingen lassen. Als die Sonne untergegangen war wurde es auch eisig kalt und wir haben uns schnell in die warmen Schlafsäcke verkrochen.

Nach einer nicht wirklich erholsamen Nacht machten wir uns gegen halb 6 fertig und gingen frühstücken. Während wir noch müde beim Frühstück saßen starteten die ersten Reiter bereits bei Dunkelheit.

Bavaria Buch 4 Bavaria Buch 1 Bavaria Buch 2

Unser Distanzteam "Die Unverbesserlichen" war diesmal stark aufgestellt - insgesamt 5 Teilnehmer aus unserem Team waren vor Ort und starteten die 60 Kilometer: Norbert und Corinna mit Borisz und Dauphin, Petra und Ute mit Salina und GS Tiffany und ich mit Dash.

Gemeinsam mit Norbert und Corinna starteten wir um 09:10 Uhr auf den ersten von drei Loops, die je 20 Kilometer lang waren. Nach unserer ersten Pause ging ich mit Petra und Ute auf den zweiten Loop. Unsere drei Pferde harmonierten super miteinander und wir ritten auch den dritten Loop gemeinsam. Nach einer Reitzeit von 4,5 Stunden überquerten wir die Ziellinie und hatten innerhalb 10 Minuten unseren Puls auf 44 Schläge.

Dash lief alle Runden in einem super Tempo mit durchschnittlich 13,3 km/h. Auch die Nachuntersuchung lief Problem ab und wir haben uns den 3. Platz ergattert - wir hätten uns keinen besseren Saisonabschluss vorstellen können.

Bavaria Buch 3

Alle 5 Teilnehmer aus unserem Team "Die Unverbesserlichen" kamen in die Wertung und haben wertvolle Punkte für unser Team ergattert. Es war ein super schönes und erfolgreiches Wochenende für mich, mein Pferd und meine beiden tollen Trosser.

Der Ritt in Buch bei Uschi Klingbeil war super organisiert und toll vorbereitet - Vielen Dank!

 
Dienstag, den 17. September 2019 um 09:53 Uhr

Kabardiner Distanz, bekannt als schwerster Ritt Bayerns

Bereits am frühen Freitagnachmittag machte ich mich mit Dash und meinen beiden Trossern Sabrina und Magdalena auf den Weg in den Bayerischen Wald. Nach über 3 Stunden Fahrt kamen wir auf dem Kabardiner-Gestüt Gruselsberg an. Schnell waren Paddock und Schlafplätze aufgebaut und wir konnten gemütlich den Abend mit Gruselberger Kürbissuppe und Chili con Carne bei der Vorbesprechung ausklingen lassen.

Kabardiner Distanz 1

Am nächsten Morgen hatten wir genügend Zeit um uns gemütlich fertig zu machen, da wir erst um 09:30 Uhr starteten.
Zusammen mit Vroni und Riki haben wir die anspruchsvollen 42 Kilometer mit 2.300 Höhenmetern gemeistert. Das Gelände war sehr bergig, felsig und steinig. Zwischendrin hatten wir mega tolles Panorama und konnten die Aussicht genießen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 8,37 km/h erreichten wir nach 5 Stunden Reitzeit das Ziel. Wir sind problemlos und mit Bestnoten durch die Nachuntersuchung gekommen.
Es war ein sehr schönes Wochenende und hat uns allen Spaß gemacht.

Kabardiner Distanz 2

 
Mittwoch, den 04. September 2019 um 10:35 Uhr

Endurance Munich - Bayerische Meisterschaft 23.08. - 24.08.2019

Die Rittveranstaltung im Zuge der bayerischen Meisterschaft 2019 war einfach wahnsinnig toll. An diesem Wochenende hat alles gepasst und war super von den Münchner Mädels organisiert. Glückwunsch an die bayrische Meisterin Iris Wilckens und Daluga, es war toll euch reiten zu sehen. Absolute Ibn Dash und ich waren nochmal auf 40 km unterwegs und haben uns in Leistungsklasse 1 platziert.

Endurance Munich 2019 2Endurance Munich 2019 1

 
Sonntag, den 21. Juli 2019 um 00:00 Uhr

Durchs Land der Franken

Durchs Land der Franken war für Dash und mich wieder einmal landschaftlich ein beeindruckender Ritt. Dash hat mich selbst mit seiner Lauffreudigkeit überrascht und uns in Leistungsklasse 1 platziert.

DurchsLandDerFranken2019 061
Fotograf: Jan Kirschnick

 
Mittwoch, den 08. Mai 2019 um 09:37 Uhr

Distanz Team – Die Unverbesserlichen

Für 2019 reite ich mit Absolute Ibn Dash im Distanz Team – Die Unverbesserlichen

distanzteam die unverbesserlichen

Das Team stellt sich vor:

Norbert Lenzgeiger (Teamleiter):
Norbert startet mit Borisz dieses Jahr für das neu gegründete Team „Die Unverbesserlichen“. Beide wollen nur lange Ritte gehen, der Höhepunkt sollte die BM in München sein.

Ute Schwarz (Stellv. Teamleiterin):
Mit ihrem Pferd Tiffany, 11 Jahre alt und schon distanzerfahren, versuchen nun 2 alte Hasen gemeinsam auf der mittleren und langen Strecke Punkte für´s Team zu erreiten.

Katrin Falke-Schmidt:
Seit 1996 vom Distanzsport begeistert, möchte sie mit ihrem 14-jährigen VA Darchan speziell auf den Einführungsritten und KDR einen Beitrag zum Teamerfolg leisten.

Corinna Heilmann:
Corinna startet dieses Jahr mit Dauphin für das Team die Unverbesserlichen. Für den 7 jährigen Vollblutaraber-Wallach ist es die erste Saison im Team. Unser Ziel ist es, EFR und KDR diese Saison erfolgreich zu meistern.

Petra Müller:
Seit 1987 betreibe ich eine kleine Araberzucht, im Vordergrund stehen Charakter und Rittigkeit. 2011 kam ich zum Distanzreiten, seit 2017 starte ich nun auf meinem selbstgezogen Pintabian Wallach Absolute Ibn Dash. Als Neuling im Team freue ich mich auf eine spannende Saison.

Petra Baars:
Möchte zum fünften Mal mit meiner 15 jährigen Stute Salina fürs Team reiten. Wollen Freude und Spaß miteinander haben, das Wohl des Pferdes immer im Vordergrund stehend, nach dem Motto: je oller je doller.

 
Freitag, den 26. Mai 2017 um 11:44 Uhr

Distanzsaison 2017

Die Distanzsaison 2017 geht wieder los und mit ihr das 5. Jahr des Teamcup Bayerns. Auch für „Araber Almerhof & Friends“ ist es das 5. Teamjahr. Für das Team starten wieder 6 Pferde und Reiter, allerdings mit einer leicht geänderten „Besatzung“: Petra reitet wieder für das Team und wir freuen uns, dass wir Denise bei ihren ersten Distanzerfahrungen unterstützen können.
Die gegenseitige Unterstützung, Freundschaft, Spaß und Zusammenhalt sind für unser Team das Wichtigste. Unser Team ist allerdings erst vollständig, wenn wir auch unsere Freunde und Helfer erwähnen, die uns stets fleißig unterstützen und unsere Begeisterung teilen.
Natürlich werden wir auch unser Bestes geben, um gemeinsam Punkte zu sammeln und den Teamcup 2017 spannend zu gestalten.
Wir freuen uns auf eine tolle Saison 2017 – mit gesunden Pferden, schönen Ritten, tollen Erfahrungen und Erlebnissen und Begegnungen mit vielen Distanbegeisterten.
Auch dieses Jahr reiten Vroni und Riki wieder für das Team. Leider verlief die letzte Saison nicht wie geplant, doch das soll sich dieses Jahr wieder ändern. Zum Saisonstart möchten sie Petra und Dash beim Einstieg etwas unterstützen und sich dann wieder auf MDR und evtl. einem MTR versuchen. Mal sehen, was die Saison so mit sich bringt.
Nachdem Ute in der vergangenen Saison mit der Stute Jolly erste Distanzluft im Team geschnuppert hat, ist sie auch 2017 wieder am Start. Dieses Jahr wird aber Sherazade, Utes eigene Stute, nach ihrer Baby-Pause wieder gesattelt. Ute und Shera werden hauptsächlich auf den kleineren Ritten unterwegs sein oder Denise und Amigo als Trosser unterstützen.
Denise ist vor wenigen Monaten mit Amigo als Einsteller zu Ute in den Stall gekommen. Einmal erwähnt, dass sich Distanzreiten interessant anhört und ehe sie sich versah, war sie schon im Distanzteam. Denise möchte den Distanzsport kennenlernen und wird daher in ihrer ersten Saison zusammen mit ihrem jungen Haflinger Wallach erstmal gemütlich unterwegs sein.
Petra kümmerte sich vergangene Saison um die Ausbildung Ihres selbstgezüchteten Nachwuchspferdes Dash. Deshalb war sie letztes Jahr kein aktives Mitglied des Teams, sondern unterstützte moralisch. Nun möchte sie Dash mit EFRs an die Distanzwelt heranführen. Wir freuen uns, dass unsere Namensgeberin dieses Jahr wieder mit von der Partie ist!
Wir freuen uns auch, dass Dörte sich entschieden hat, mit ihrer Lila in ihre 14. Distanzsaison zu starten und unser Team wieder zu unterstützen. Die beiden unterstützen das Team nicht nur mit errittenen Punkten, sonden wir können alle von ihrer Erfahrung und guter Laune profitieren.
Nachdem Christine und Shamanta letztes Jahr ihr großes Ziel, 80 km, gemeistert haben, werden sie dieses Jahr etwas ruhiger angehen lassen. Die beiden werden eher auf kleineren Ritten unterwegs sein, und versuchen ein paar Punkte zum Teamergebnis beizusteuern.

Araber Almerhof Team 2017

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6